Betrunkener verletzt zwei Menschen und flüchtet

Trunstadt/Bamberg - Ein sturzbetrunkener Deggendorfer hat einen Autounfall verursacht, dabei zwei Menschen verletzt und ist danach geflüchtet.

Wie die Polizei in Bamberg mitteilte, fuhr der 32-Jährige am Samstagnachmittag mit seinem Wagen auf der Autobahn 70 bei Viereth-Trunstadt (Landkreis Bamberg) mit einer Geschwindigkeit von mehr als 100 Stundenkilometern auf ein anderes Auto auf.

Er erklärte den leicht verletzten Opfern, er habe keine Zeit, und flüchtete. An den Autos entstand ein Schaden von je 3500 Euro. Drei Stunden später stellte die Polizei den Mann in Niederbayern. Er war zu betrunken, um einen Alkoholtest zu machen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare