21 Monate

Bewährungsstrafe für geistig verwirrten Sportschützen

Vilshofen - Vor gut einem Jahr hatte die Polizei in einem Bauernhaus in Niederbayern ein Waffenlager ausgehoben - nun ist der geistig verwirrte Besitzer verurteilt worden.

Das Amtsgericht Passau verhängte gegen den Sportschützen am Donnerstag eine Bewährungsstrafe von 21 Monaten. In dem Bauernhaus im Raum Vilshofen (Landkreis Passau) hatten die Beamten mehr als 30 Gewehre und Pistolen entdeckt, einige waren sogar durchgeladen. Nur etwa ein Drittel der Waffen besaß der 67-Jährige legal. Zudem wurden Tausende Schuss Munition und etwa 50 Hieb- und Stichwaffen sichergestellt. Der Rentner saß nach der Festnahme für vier Monate in der Psychiatrie. Laut Urteil war er nur bedingt schuldfähig. Das Urteil ist rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare