Schwere Verletzungen bei Löschversuchen

Goldbach - Einen Brand auf einem Bauernhof in Unterfranken versuchte der Bewohner selbst zu löschen. Dabei trug er jedoch selbst schwere Verletzungen davon.

Bei einem Brand auf einem landwirtschaftlichen Anwesen in Goldbach (Landkreis Aschaffenburg) ist ein Mann schwer verletzt worden.

Der Bewohner hatte versucht, das Feuer selbst zu löschen. Dabei habe er sich Verbrennungen und eine schwere Rauchgasvergiftung zugezogen, wie die Polizei am Donnerstag mitteile. Der 64-Jährige musste mit einem Hubschrauber in eine Klinik geflogen worden.

Bisherigen Erkenntnissen zufolge war der Brand in der Wohnung des Mannes in einem Nebengebäude des Anwesens ausgebrochen. Dabei entstand ein Schaden von etwa 50.000 Euro. Die Brandursache war zunächst nicht bekannt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa Beispielbild

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare