Bischof Marx mahnt soziale Gerechtigkeit an

+
Erzbischof Reinhard Marx.

Nürnberg - Der Münchner Erzbischof Reinhard Marx hat mehr soziale Gerechtigkeit gerade auch in der Krise angemahnt und dabei einen Appell an die Unternehmen gerichtet.

Unternehmen sollten daher bei Standortentscheidungen nicht nur ökonomische Aspekte im Auge haben, sondern auch die stabilisierende Wirkung von sozialer Gerechtigkeit, sagte Marx zu Beginn der Sozialmesse ConSozial am Mittwoch in Nürnberg. Die Rückentwicklung des Sozialstaates zu einem Fürsorgestaat bringe keinen Wettbewerbsvorteil. Die Hilfe für Alte, Kranke und Schwache steht auf der Messe im Mittelpunkt. So werden Hilfsmittel gezeigt, die Senioren ein längeres selbstbestimmtes Leben im eigenen Zuhause ermöglichen.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare