Blindgänger in Bamberg

Fliegerbomben: 3500 Menschen evakuiert

Bamberg - 68 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges sind im oberfränkischen Bamberg zwei gefährliche Splitterbomben gefunden worden.

Wegen der jeweils 41 Kilogramm schweren Blindgänger müssen heute (Sonntag) rund 3500 Bürger ihre Wohnungen verlassen. Am Nachmittag sollen nach Angaben der Stadt dann Experten die auf dem Flugplatz Bamberg-Breitenau entdeckten Bomben entschärfen. Für die Menschen, die nicht bei Verwandten oder Freunden unterkommen können, werden drei Sporthallen als Notunterkünfte hergerichtet.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare