Bayreuth

Blitz und Donner: Landesgartenschau schließt die Tore

+
Die Landesgartenschau Bayreuth musste am Donnerstag wegen Unwettergefahr ihre Tore schließen.

Bayreuth - Die Besucher der Landesgartenschau in Bayreuth haben wegen einer Unwetterwarnung das Gelände verlassen müssen. „Wir haben hier Blitz und Donner und Starkregen auf offenen, freien Flächen, das ist zu gefährlich“, sagte Sprecher Mirko Streich am Donnerstag.

Wegen Unwetterwarnstufe 3 des Deutschen Wetterdienstes seien die Tore der Schau am Nachmittag geschlossen und die Gäste gebeten worden, das Gebiet am Roten Main zu verlassen. Die Landesgartenschau solle den gesamten Tag nicht mehr zu betreten sein, sagte Streich.

In Bayreuth läuft noch bis zum 9. Oktober die bisher größte Landesgartenschau Bayerns. Danach wird die 45 Hektar große Fluss- und Auenlandschaft am Roten Main ein öffentlich zugänglicher Landschaftspark sein, der sich naturnah entwickeln soll.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare