Überfall in Ingolstadt

Blutüberströmt: Männer mit Stichverletzungen in Notaufnahme

Pfaffenhofen - Es klingt wie aus einem Krimi: Zwei Männer sind blutüberströmt und mit Stichverletzungen am ganzen Körper in der Notaufnahme abgesetzt worden. Einer musste sofort notoperiert werden.

Wie die Polizei mitteilt, sind am Donnerstagabend zwei Männer (31 und 33) von einer unbekannten Person in die Notaufnahme des Klinikums Ingolstadt gebracht worden.

Beide Männer hatten Stichverletzungen am ganzen Körper, der 33-Jährige musste sofort notoperiert werden. Später schilderten sie den mutmaßlichen Tatablauf: Die beiden Männer waren zwischen 19.30 und 20.30 Uhr gemeinsam Joggen in der Nähe eines Badeweihers, als sie plötzlich von zwei unbekannten Männern überfallen wurden. Laut ihren Beschreibungen waren sie dunkelhäutig. Die Männer forderten Geld  und stachen dann völlig unvermittelt mit einem Messer zu.

Die Kriminalpolizeiinspektion Ingolstadt hat die Ermittlungen wegen des Verdachts eines versuchten Tötungsdeliktes aufgenommen und ermittelt in alle Richtungen.

Zeugenaufruf

Die Kriminalpolizei bittet um Hinweise auf die beiden dunkelhäutigen Männer. Weiterhin sucht die Kripo die unbekannte Person, die die beiden Verletzten am Donnerstag gegen 21 Uhr in der Notaufnahme des Ingolstädter Klinikums abgegeben hat. Hinweise werden unter der Rufnummer 0841 / 9343 – 0 entgegengenommen.

pak

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare