Mutmaßlicher Erpresser

Bombendrohungen in Mittelfranken: Mann festgenommen

Wolframs-Eschenbach - Die Polizei hat in Mittelfranken einen mutmaßlichen Erpresser festgenommen, der für zwei Bombendrohungen verantwortlich sein soll.

Am Mittwoch hatte ein Mann im Landkreis Ansbach bei einem Kindergarten angerufen und mit der Zündung einer Bombe gedroht, wie die Polizei am Freitag berichtete. Die Polizei durchsuchte daraufhin das Gebäude, fand aber keine Bombe.

Am Donnerstag ging bei dem gleichen Kindergarten in Wolframs-Eschenbach eine weitere Drohung ein, die sich diesmal gegen das benachbarte Seniorenheim richtete. Der Anrufer habe Geld gefordert, damit er die Bombe nicht zündet, teilte die Polizei mit. Die größtenteils verdeckt durchgeführte Durchsuchung des Heims verlief ebenfalls ergebnislos. Nach intensiven Ermittlungen wurde am Donnerstagabend dann ein 29 Jahre alter Verdächtiger festgenommen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare