Bombenfund in Leipheim: Hallenbad evakuiert

Leipheim - Nach dem Fund einer 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg wurde ein angrenzendes Hallenbad in Leipheim evakuiert. Ob weitere Gebäude geräumt werden müssen, ist noch unklar.

Im Fliegerhorst Leipheim (Landkreis Günzburg) ist am Mittwoch eine 250-Kilogramm-Bombe aus dem Zweiten Weltkrieg gefunden worden. Das angrenzende Hallenbad wurde daher geräumt. 50 Menschen mussten nach Angaben der Polizei das Bad verlassen. Ein Sprengkommando soll am Nachmittag den Blindgänger bergen oder entschärfen. Möglicherweise müssten vorher weitere Gebiete in der Umgebung evakuiert werden, teilte die Polizei mit.

So begann der Zweite Weltkrieg

So begann der Zweite Weltkrieg

dpa/lby

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare