Maßnahmen gegen Baumschädlinge

Borkenkäfer soll stärker bekämpft werden

+
Der Brokenkäfer soll stärker bekämpt werden.

Frauenau - Der bayerische Forstminister Helmut Brunner will den Bayerischen Wald besser vor dem Borkenkäfer schützen. Am Freitag stellte er zunächst eine Studie vor.

Im Nationalpark Bayerischer Wald soll der Borkenkäfer stärker bekämpft werden. Schon geringfügige Nachbesserungen an neuralgischen Punkten könnten den Schutz benachbarter Privatwälder verbessern, sagte Forstminister Helmut Brunner (CSU) laut Mitteilung am Freitag in Frauenau (Landkreis Regen). Dort stellte er Ergebnisse einer Langzeitstudie zur Ausbreitung des Borkenkäfers vor.

Der Studie zufolge hängt der Käferbefall in Privatwäldern nicht pauschal von der Situation im Nationalpark ab. Die Käferbekämpfung funktioniere auf beiden Seiten gut. Jedoch könnte die Waldschutzzone, in der die Parkverwaltung den Käfer zum Schutz der benachbarten Privatwälder aktiv bekämpft, stellenweise verbreitert werden. Die Studie im Auftrag des Ministerium war vor fünf Jahren gestartet worden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare