Menschen wurden nicht verletzt

Brand auf Bauernhof - 200 Rinder tot

Heilsbronn - Ein Schaden im siebenstelligen Bereich und 200 verendete Rinder - das ist die Bilanz eines Brands in einem landwirtschaftlichen Gebäude in Mittelfranken vom Montag.

Nach Polizeiangaben wurde die Feuerwehr am Mittag zu dem Anwesen im Heilsbronner Ortsteil Ketteldorf (Landkreis Ansbach) gerufen. Ein mit Solarzellen versehenes Gebäude stand in Flammen. Rund 150 Feuerwehrleute konnten das Feuer schnell unter Kontrolle bringen, jedoch nicht verhindern, dass etwa 200 Kühe in den Flammen starben. Menschen wurden bei dem Brand nicht verletzt. Angaben zur Brandursache machte die Polizei zunächst nicht. Die Kriminalpolizei habe Ermittlungen aufgenommen, hieß es.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Straubing - Vor einer Woche brannte das historische Straubinger Rathaus. Jetzt gibt es neue Erkenntnisse, wie es zu dem Feuer gekommen sein könnte.
Straubinger Rathaus: Neue Erkenntnisse zur Brandursache

Schlachthöfe sollen wieder gegen Tierschutzgesetz verstoßen haben

München - Erneut ist es laut Medienrecherchen zu Tierschutzverstößen an bayerischen Schlachthöfen gekommen. Dort seien Schweine nicht richtig betäubt …
Schlachthöfe sollen wieder gegen Tierschutzgesetz verstoßen haben

Kommentare