Brand auf Bundeswehrgelände

Veitshöchheim - Am Donnerstagabend ist auf dem Bundeswehrgelände in Veitshöchheim (Landkreis Würzburg) eine Unterstellhalle abgebrannt.

Wie die Polizei mitteilte, liefen bei den Rettungskräften gegen 18.00 Uhr die Leitungen heiß: Dicke Rauchsäulen hatten zahlreiche Einwohner von Veitshöchheim aufgeschreckt. Daraufhin rückte die Feuerwehr mit einem größeren Aufgebot aus.

Doch der Brand nahe dem Südtor der Kaserne entpuppte sich als geringfügig und konnte laut Polizei schnell gelöscht werden. Die Halle, in der Heu und Holz für Biwackzwecke lagerten, brannte vollständig nieder. Waffen und Munition waren nicht in Gefahr. Die Polizei vermutet, dass das Heu sich aus noch nicht geklärter Ursache selbst entzündet hat.

lby

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare