Brand: drei Schweine tot und Hochzeit verlegt

+
Laut Polizei sind Strohballen in der Scheune aus bisher unbekannter Ursache in Brand geraten.

Mittelneufnach - Bei einem Scheunenbrand im schwäbischen Mittelneufnach (Landkreis Augsburg) sind drei Schweine ums Leben gekommen.

Eine Hochzeitsgesellschaft mit 115 Personen musste in Sicherheit gebracht werden. Verletzt wurde niemand. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, waren am Samstagabend aus bisher unbekannter Ursache Strohballen in Brand geraten. Der Stall brannte vollkommen aus. 40 Kühe konnten gerettet werden, für die drei Schweine kam jedoch jede Hilfe zu spät. Eine Hochzeitsgesellschaft, die sich in einem weiteren Stadel befand, wurde sicherheitshalber in ein naheliegendes Sportheim gebracht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare