Ein Schwerverletzter, mindestens 100.000 Euro Schaden

Nächtlicher Brand in Mehrfamilienhaus

München  - Bei einem nächtlichen Brand in einem Münchner Mehrfamilienhaus ist in der Nacht zum Dienstag ein Mann schwer verletzt worden. Die Brandursache ist noch nicht geklärt.

Acht Menschen erlitten eine leichte Rauchvergiftung. Es entstand ein Schaden von mindestens 100.000 Euro. Wie die Feuerwehr berichtete, war der Brand gegen 2.30 Uhr in einer Wohnung ausgebrochen. Dort hatten sich drei Menschen aufgehalten, die sich in Sicherheit bringen konnten. Ein Mann aus der Brandwohnung kam mit einer schweren Rauchvergiftung ins Krankenhaus. Die Feuerwehr betreute insgesamt 20 Hausbewohner. Die Brandursache war zunächst nicht klar.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare