Niederbayern und Unterfranken

Brände in Bayern: Vier Verletzte

Karlstadt/Loitzendorf - Bei zwei Bränden in Bayern gab es am Montag vier Verletzte. Zwei Männer wurden bei einem mutigen Rettungseinsatz für ihren 85 Jahre alten Nachbarn verletzt. 

Nach Angaben der Polizei hatten zwei Männer in einem Arbeiterwohnheim im unterfränkischen Karlstadt Rauch eingeatmet und mussten im Krankenhaus behandelt werden. Die erste Etage und das Dachgeschoss des Wohnheims wurden vom Feuer zerstört. Es entstand ein Schaden von rund 200.000 Euro. In dem Haus waren drei Arbeiter aus Osteuropa untergebracht.

Zwei Helfer wurden bei ihrem mutigen Rettungseinsatz während eines Brandes in Niederbayern verletzt. Ein 85 Jahre alter Mann hatte nach einem Feuer in seinem Haus in Loitzendorf (Landkreis Straubing-Bogen) um Hilfe gerufen. Wie die Polizei mitteilte, brachten ein 37 Jahre alter Nachbar und dessen 85 Jahre alter Schwiegervater den Mann mit einer Leiter vom Balkon aus in Sicherheit. Dabei erlitten die Retter Verletzungen und wurden in ein Krankenhaus gebracht. Die Brandursache ist noch unklar. Das Einfamilienhaus brannte vollständig aus.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare