Einsatz dauerte mehrere Stunden

Brand in Industriegebiet hält Feuerwehr auf Trab

Burgau - Bei einem Feuer im schwäbischen Burgau (Landkreis Günzburg) ist ein hoher Sachschaden in noch unbekannter Höhe entstanden.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, waren am Vortag rund 120 Feuerwehrleute etwa zwei Stunden im Einsatz, um die Flammen zu löschen. Die Rauchsäule über Burgau war mehrere Kilometer weit zu sehen. Das Feuer war am Nachmittag im Industriegebiet ausgebrochen, nach ersten Erkenntnissen in einer Lagerhalle eines ehemaligen Bauunternehmens. Die Flammen griffen dann auf ein angrenzendes Bürogebäude über. Wegen der starken Rauchentwicklung bat die Polizei die Anwohner, Fenster und Türen geschlossen zu halten. Warum das Feuer ausbrach, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare