Millionenschaden?

Brandstifter in Schwaben gefasst

Wemding - Die Polizei hat in Schwaben einen Brandstifter festgenommen, der möglicherweise auch für einen Supermarkt-Brand mit drei Millionen Euro Schaden verantwortlich ist.

Wie das Augsburger Polizeipräsidium am Donnerstag mitteilte, wurde der 36-Jährige in der Nacht zum Mittwoch in Wemding gefasst. Zuvor hatte es in dem Ort im Landkreis Donau-Ries die 23. Brandstiftung seit Anfang Mai gegeben. Es war versucht worden, an einer Scheune Feuer zu legen. Die Flammen gingen aber von selbst wieder aus.

Der Verdächtige wurde kurz darauf von einer Streife in der Stadt auf den Fahrrad entdeckt. Bei einer Vernehmung habe er einen großen Teil der Brandstiftungen zugegeben, sagte ein Polizeisprecher. Es wurde am Donnerstagnachmittag Haftbefehl erlassen, die Staatsanwaltschaft wirft dem 36-Jährigen mindestens 18 Fälle vor. Allerdings war zunächst noch unklar, ob der Mann auch für den ausgebrannten Discountmarkt verantwortlich ist.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare