24 Brandstiftungen - Mutmaßlicher Täter gefasst

Lauf/Nürnberg - 24 Mal soll er gezündelt haben: Die Schwabacher Kriminalpolizei hat in Lauf (Landkreis Nürnberger Land) einen mutmaßlichen Brandstifter festgenommen.

Der 50-Jährige habe im Umfeld seines Wohnhauses Müllcontainer, Sperrmüll, Kellerabteile und Autos angezündet, teilte die Polizei Nürnberg am Donnerstag mit.

In der Nacht zum Mittwoch war es in Lauf wieder zu einem Brand gekommen. Kurz nach Mitternacht bemerkte ein Mann, dass eine Tür und eine Wand im zweiten Stock eines Mehrfamilienhauses brannten. Zwei Bewohnern gelang es, das Feuer noch vor dem Eintreffen der Feuerwehr zu löschen.

Die Ermittlungen der Polizei führten schließlich auf die Spur des 50 Jahre alten Hausbewohners. Er konnte noch am Mittwoch gefasst werden. Bei seiner Vernehmung durch die Polizei räumte der Mann die Taten größtenteils ein. Insgesamt wurden bei allen Bränden drei Menschen leicht verletzt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare