Brennendes Haus in Landshut evakuiert

Landshut - In der Innenstadt von Landshut ist am Donnerstagabend ein Feuer in einem Dachstuhl ausgebrochen. Das vierstöckige Haus musste evakuiert werden.

Wie die Polizei am Freitag mitteilte, musste Wie die Polizei mitteilte, wurde aber niemand verletzt. Den Schaden schätzte die Polizei auf mindestens 50 000 Euro. Die Brandursache war zunächst unbekannt.

Das Feuer war von einem 11-jährigen Buben entdeckt worden, der für seine Mutter etwas vom Dachboden holen sollte. Die Feuerwehr löschte den Brand mit einem Großaufgebot an Einsatzkräften. Der zentrale Bismarckplatz war deshalb bis etwa 20.30 Uhr für Autos gesperrt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare