Brummi-Fahrer mit 2,5 Promille verunglückt: Schwer verletzt

Hof/Bayreuth - Bei einem Unfall auf der Autobahn 9 bei Hof ist in der Nacht zum Mittwoch ein 41 Jahre alter Lastwagenfahrer schwer verletzt worden.

Er war in einen anderen Lastwagen gekracht, der nach einer Panne auf der rechten Spur liegengeblieben war, wie die Polizei in Bayreuth mitteilte. Der Unfallfahrer wurde durch den Aufprall aus dem Fahrerhaus auf die Straße geschleudert. Er musste ins Krankenhaus gebracht werden. Ein Alkoholtest der Polizei bei dem 41-Jährigen ergab einen Wert von mehr als 2,5 Promille. Der 53-jährige Fahrer des Pannen-Lasters blieb unverletzt. Es entstand ein Schaden von rund 250 000 Euro.

Zwischen den Anschlussstellen Münchberg-Nord und Hof-West wurden in Fahrtrichtung Berlin zunächst zwei Fahrstreifen gesperrt. Es gab Behinderungen durch die Bergungsarbeiten, die noch bis in die Morgenstunden andauern sollten.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare