Bürgerbegehren erfolgreich

Coburger Flugplatz-Gegner wollen Landkreis zum Ausstieg zwingen

+

Coburg - Braucht die Region Coburg einen neuen Verkehrslandeplatz? Schon seit Monaten tobt darüber ein Streit. Ein Bürgerbegehren will verhindern, dass der Landkreis Coburg Geld in das Projekt steckt.

Gegner eines neuen Verkehrslandeplatzes in Coburgwollen den Landkreis zum Ausstieg aus dem Projekt zwingen. Die Initiatoren eines Bürgerbegehrens sammelten nach eigenen Angaben bis zum Freitag mehr als 10.000 Unterschriften. Für den Erfolg des Bürgerbegehrens wären lediglich 4300 Unterschriften notwendig gewesen. „Wir haben nicht damit gerechnet, dass die Welle so groß wird“, sagte Mitinitiatorin Simone Wohnig.

Damit könnte nun ein Bürgerentscheid folgen - oder der Kreistag beschließt vorab, dass der Landkreis Coburg aus dem Millionen-Projekt aussteigt.

Der Verkehrslandeplatz soll nahe Meeder entstehen - für etwa 30 Millionen Euro. Ein Argument der Befürworter: Der bisherige Coburger Landeplatz sei zu klein. Und die Wirtschaft in der Region sei auf einen Flugplatz angewiesen. Die Gegner halten das Projekt für unnötig und für zu teuer. Landwirte und Naturschützer fürchten zudem den Verlust wertvoller Flächen.

Die Projektgesellschaft Flugplatz Coburg sieht einen möglichen Bürgerentscheid gelassen. Geschäftsführer Willi Kuballa sagte, man sei überzeugt davon, dass die Bevölkerung die Bedeutung des Projekts für den Wirtschaftsstandort erkennt. Selbst wenn ein Bürgerentscheid den Landkreis zwinge, aus der Finanzierung auszusteigen, sei der Verkehrslandeplatz dennoch zu verwirklichen. Man dürfe davon ausgehen, dass die 1,5 Millionen, die der Kreis beisteuern wolle, dann von den übrigen Gesellschaftern wie Stadt Coburg und der Wirtschaft übernommen werden, sagte Kuballa.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare