Bulle flieht vor Metzger in die Fußgängerzone

Marktredwitz - Er wollte nicht in die Pfanne: Auf der Flucht vor dem Schlachter ist ein tonnenschwerer Bulle durch die Innenstadt von Marktredwitz gestürmt. Wie er vor dem Metzger flüchtete:

Nach Angaben der Polizei vom Dienstag war das Rindviech am Vortag im Schlachthof der Stadt ausgebüxt. Danach raste das massige Tier durch die Fußgängerzone und beschädigte dabei mehrere Gartenzäune.

Polizisten nutzen schließlich eine Verschnaufpause des erschöpften Bullen und streckten ihn mit zwei Schüssen aus einem Gewehr zu Boden. Verletzt wurde bei der Verfolgungsjagd niemand.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare