Mann hatte Sohn ins Ausland entführt

Polizei fasst Schleuser - und befreit entführtes Kind

Neuhaus am Inn - Die Bundespolizei hat einen Schleuser festgenommen, der seit vier Jahren mit einem europäischen Haftbefehl wegen Kindesentführung gesucht wurde. Gleichzeitig konnten die Beamten das Kind, seinen zehn Jahre alten Sohn, in Schutzgewahrsam nehmen. Am Ende gab es ein Happy End.

Der 35-Jährige hatte den Jungen 2011 in Bremen von dessen Mutter abgeholt, war mit ihm dann ohne Absprache in den Irak geflogen und nicht wieder zurückgekehrt.

Der Mann war mit einer Gruppe Irakern in Neuhaus am Inn (Landkreis Passau) unterwegs, als er von der Polizei kontrolliert wurde. Er habe sich nachweislich Geld dafür geben lassen, dass er die Iraker illegal über die Grenze bringt, sagte am Dienstag ein Bundespolizei-Sprecher. Warum er seinen Sohn dabei hatte und ob er mit ihm in Deutschland bleiben wollte, konnte der Sprecher nicht sagen. „Vielleicht wusste er auch gar nicht, dass er per Haftbefehl gesucht wird. Das wissen viele nicht.“ Der Mann sitzt nun in Untersuchungshaft, das Kind ist wieder bei seiner Mutter.

dpa

Rubriklistenbild: © Bundespolizei

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare