Keine Gefahr für die Bevölkerung

Verpuffung bei Wacker Chemie in Burghausen

+
Das Firmengelände des Chemiekonzerns in Burghausen.

Burghausen - Eine Verpuffung hat am Donnerstag im Werk von Wacker Chemie in Burghausen einen Feuerwehreinsatz ausgelöst. Dabei wurden drei Mitarbeiter leicht verletzt.

Sie konnten ihre Arbeit nach einer ärztlichen Behandlung aber wieder aufnehmen. Das teilte ein Polizeisprecher mit. Bei dem Störfall am frühen Morgen trat nach Unternehmensangaben aus ungeklärter Ursache Trichlorsilan aus, welches sich bei Kontakt mit Sauerstoff und Feuchtigkeit entzündet. Die Werksfeuerwehr löschte den Brand. Gefahr für die Bevölkerung bestand laut Wacker nicht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare