Kitas und Kindergärten geschlossen

Buß- und Bettag: Wohin mit meinem Kind?

München - Als gesetzlicher Feiertag ist der Buß- und Bettag längst abgeschafft: Dass Kitas, Kindergärten und Schulen geschlossen haben, stellt viele Eltern vor Probleme.

Als gesetzlicher Feiertag ist er bereits 1995 abgeschafft worden - trotzdem begehen den Buß- und Bettag an diesem Mittwoch (20. November) viele bayerische Protestanten mit Gottesdienstbesuchen. Mit Rücksicht auf Berufstätige würden die Feiern in vielen Gemeinden allerdings auf den Nachmittag oder Abend verschoben, berichtete ein Vertreter des Dekanats Ansbach am Dienstag. Landesbischof Heinrich Bedford-Strohm will den Tag mit einem Gottesdienst in der Münchner Matthäuskirche begehen. Derweil sehen sich viele Eltern vor das Problem gestellt, an dem Tag einen Betreuungsplatz für ihre Kinder zu finden. Denn Schulen und Kindergärten haben anders als Betriebe und Behörden am Buß- und Bettag geschlossen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Kommentare