Christbaumbrand: Mann fängt Feuer

Coburg - Der Versuch, seinen brennenden Christbaum zu löschen, endete für einen Unternehmer tragisch: Er fing selbst Feuer.

Der 75-Jährige hatte dabei am Samstagabend so schwere Verletzungen erlitten, dass er zwei Tage später in einer Nürnberger Spezialklinik starb, wie die Polizei am Dienstag bestätigte.

Die Flammen breiteten sich rasend aus und griffen auf die Kleidung des Mannes über. Seine Frau konnte zwar das Feuer löschen, aber nicht verhindern, dass der 75-Jährige lebensgefährliche Verletzungen am Kopf und am Oberkörper erlitt.

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion