Weihnachtspost

Christkind hat 80.000 Wunschzettel beantwortet

+
Das Christkind hat dieses Jahr 80.000 Wunschzettel beantwortet.

Himmelstadt - Das bayerische Christkind hat dieses Jahr wieder für besonders viele leuchtende Kinderaugen gesorgt: Tausende Kinder bekamen himmlische Antworten auf ihre Wunschzettel.

Das bayerische Christkind und seine Helfer waren heuer fleißig: Sie haben wieder rund 80 000 Wunschzettel-Briefe von Kindern aus der ganzen Welt beantwortet. „Ich denke, dass es wieder soviel wird wie in den letzten drei Jahren. Es kommt noch immer jeden Tag eine Postwanne voll mit Briefen bei uns an“, sagte Rosemarie Schotte, die Leiterin des einzigen bayerischen Weihnachtspostamtes in Himmelstadt. Alle Briefe von Kindern, auch die Nachzügler, haben eine Antwort bekommen oder bekommen sie noch.

Auffällig sei in diesem Jahr gewesen, dass sich die jungen Briefeschreiber mit den Krisen, Kriegen und Katastrophen auf der Welt auseinandergesetzt haben. „Es war ganz gravierend wie viele Kinder sich gewünscht haben, dass niemand aus seiner Heimat vertrieben wird“, sagte Schotte. Ansonsten seien die Wünsche wie immer gewesen - vom Haustier über Spielzeug bis hin zu mehr Zeit mit den Eltern.

Im kommenden Jahr öffnet das Postamt im unterfränkischen Himmelstadt zum 30. Mal. Deutschlandweit gibt es sieben Filialen von Christkind, Weihnachtsmann und Nikolaus.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare