Attacke gegen Vierjährigen

Bub auf Straße gestoßen? Zeugen gesucht

Coburg - Nach der mutmaßlichen Attacke einer 63 Jahre alten Frau auf einen vier Jahre alten Buben in Coburg fehlen der Polizei wichtige Zeugen.

Der Frau wird vorgeworfen, den Buben im Streit mit dessen Mutter auf die Straße gestoßen zu haben. Noch habe sich keiner der Autofahrer gemeldet, der dem Vierjährigen gerade noch ausweichen konnte, sagte ein Polizeisprecher am Dienstag in Bayreuth. Nach Erkenntnissen der Ermittler war die 63 Jahre alte Frau mit der Mutter des Buben am Donnerstag auf offener Straße in Streit geraten. Die 63-Jährige soll die Frau und ihre drei Kinder mit ausländerfeindlichen Parolen beschimpft haben. Dann soll sie den Vierjährigen gepackt und auf die Straße geschleudert haben. Vorbeifahrende Autos hätten noch ausweichen können, so dass der Bub nur leichte Verletzungen erlitten habe. Gegen die Frau wird wegen des Verdachts des versuchten Mordes ermittelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare