Coburger Beamte ermitteln

Leichenfund: Polizei vermutet Gewaltverbrechen

+
Kriminalbeamte sichern die Spuren am Wohnhaus des 66-Jährigen Opfers, dessen Leiche am Donnerstag von seiner Lebensgefährtin aufgefunden wurde.

Coburg - Einen schrecklichen Fund hatte eine 41-jährige Frau am Donnerstagmorgen gemacht: Ihr Lebensgefährte lag tot in seiner Wohnung. Nun geht die Polizei von einem Gewaltverbrechen aus.

Die Polizei geht nach dem Fund einer Leiche in Coburg von einem Gewaltverbrechen aus: Der 66 Jahre alte Mann sei erschlagen worden. Seine Lebensgefährtin hatte ihn am Donnerstag tot in seiner Wohnung gefunden. Weitere Details, etwa zur Tatwaffe, nannte der Polizeisprecher wegen der laufenden Ermittlungen nicht. Die Kripo sucht nun Zeugen, die Kontakt mit dem Opfer hatten oder verdächtige Beobachtungen gemacht haben.

dpa

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare