Blumen statt Drogen verkauft

Dealer (17) linken Kunden - niedergestochen

+
Messer-Attacke gegen zwei Möchtegern-Dealer

Schweinfurt - Weil sie ihn bei einem Drogengeschäft übers Ohr hauen wollten, hat ein 22-Jähriger zwei Jugendliche in Schweinfurt mit dem Messer angegriffen und schwer verletzt. 

Die beiden 17-Jährigen hatten dem jungen Mann am ersten Weihnachtstag getrocknete und kleingehackte Blumen statt Drogen angeboten, teilte die Polizei am Donnerstag mit. Als der Schwindel aufflog, sei ein Streit entstanden und der 22-Jährige habe die Jugendlichen mit einem Messer attackiert.

Die 17-Jährigen mussten mit Stichverletzungen im Gesicht, am Rücken und am Bein in einem Krankenhaus behandelt werden. Der 22-Jährige wurde wenig später festgenommen. Den Polizisten sagte er, er habe aus Notwehr gehandelt. Auch gegen die beiden Jugendlichen wird ermittelt.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare