Demo: Manroland-Beschäftigte bilden Menschenkette

Augsburg - Mit einer Menschenkette haben Beschäftigte des insolventen Druckmaschinenherstellers Manroland am Mittwoch vor dem Augsburger Werk für den Erhalt ihres Standortes demonstriert.

Mehr als 1000 Mitarbeiter und deren Familienangehörige sowie Delegationen von anderen Betrieben stellten sich nach Angaben der IG Metall mit Fackeln und Transparenten am Stammsitz des Unternehmen auf. Später kamen die Demonstranten bei Weihnachtsstollen und Punsch zusammen, um sich vor den Festtagen noch einmal auszutauschen. “Das hat den Beschäftigten gut getan“, sagte Gewerkschaftsbevollmächtigte Christiane de Santana.

Manroland hatte Ende November Insolvenz angemeldet. In Augsburg arbeiten bei dem Unternehmen 2400 Angestellte. Weitere Standorte sind Plauen in Sachsen und Offenbach in Hessen. Nach Angaben der IG Metall planen Beschäftigte von allen drei Standorten am 13. Januar eine Demonstration vor den Konzernzentralen von Allianz und MAN. Haupteigner Allianz und Miteigentümer MAN hatten dem verlustreichen Unternehmen den Geldhahn zugedreht.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare