Denkmal für Eisbär Knut kommt aus Bayern

+
Der Entwurf "Knut - Der Träumer" des Nürnberger Bildhauers Josef Tabachnyk hat den Wettbewerb zum geplanten Denkmal für den Eisbären Knut gewonnen.

Nürnberg/Berlin - Die Entscheidung über das Denkmal für den verstorbenen Eisbären Knut ist gefallen: Ein Bildhauer aus Nürnberg darf das Kunstwerk im Berliner Zoo errichten.

Aus über 40 Vorschlägen wurde am Freitag der Entwurf “Knut - Der Träumer“ des Nürnberger Bildhauers Josef Tabachnyk ausgewählt Das teilte die Fördergemeinschaft von Tierpark Berlin und Zoo Berlin mit. Der Entwurf wird nächste Woche der Öffentlichkeit präsentiert. Der Franke Tabachnyk hat schon zahlreiche Skulpturen von Zootieren angefertigt.

Das Denkmal für den am 19. März 2011 gestorbenen Publikumsliebling des Berliner Zoos soll neben der großen Bärenanlage aufgestellt werden. “Knut wird in den Herzen vieler Besucher weiterleben, dennoch gilt es mit dem Denkmal etwas Bleibendes für kommende Generationen zu schaffen, damit die Einzigartigkeit dieser Tierpersönlichkeit erhalten bleibt“, erklärte der Vorsitzende der Fördergemeinschaft, Thomas Ziolko.

Das 15.000 Euro teure Denkmal wird über Spenden finanziert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare