Diebe machen "fliegende Beute"

Nüdlingen - Auf ungewöhnliches Diebesgut hatten es Einbrecher in Nüdlingen (Landkreis Bad Kissingen) abgesehen:

Aus einem Verschlag stahlen sie in der Nacht zum Freitag 41 Brieftauben im Wert von rund 20 000 Euro. Der Züchter hatte die Tiere im Internet zur Versteigerung angeboten. Doch noch vor dem Ende der Bieterfrist verschwanden die aus Belgien stammenden Brieftauben spurlos, wie die Polizei in Würzburg mitteilte.

Für eine war bereits ein Angebot in Höhe von 3000 Euro, für zwei andere von 2000 Euro und 1000 Euro abgegeben worden. Da die meisten Vögel noch relativ jung sind, dürften die Tauben selbst dann nicht zu ihrem Schlag zurückfinden, wenn sie nicht wie vermutet ins Ausland gebracht wurden.

dpa

Meistgelesene Artikel

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare