Wie dieser Koffer Kinder vor Mobbing schützen soll

+
Dieser Anti-Mobbing-Koffer kann an weiterführende Schulen für Projektwochen genutzt werden. Darin enthalten sind Unterrichtsmaterialien, DVDs und Informationen für Eltern.

München - Schüler in Bayern sollen künftig besser vor Mobbing geschützt werden. Das bayerische Kultusministerium stellte ein Projekt vor, um Schulen im Kampf gegen Ausgrenzung und Anfeindung zu unterstützen.

 “Gewalt oder Mobbing darf es an unseren Schulen nicht geben“, sagte Kultusstaatssekretär Thomas Kreuzer.

Geplant sind unter anderem Projektwochen, in denen die Lehrer ihre Schüler durch Rollenspiele, Filme oder Gruppendiskussionen für das Thema sensibilisieren. Schulen können dafür einen “Anti-Mobbing-Koffer“ mit Unterrichtsmaterialien, DVDs und Informationen für Eltern erhalten. 1200 dieser Koffer stehen ab sofort an den neun Schulberatungsstellen in Bayern bereit.

dpa

Meistgelesene Artikel

Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Regensburg - Medienberichten zufolge wurde der Regensburger Rathaus-Chef Joachim Wolbergs festgenommen. Ihm wird Bestechlichkeit vorgeworfen.
Regensburger OB Wolbergs wurde verhaftet

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare