Feuerwehrmann muss behandelt werden

Anwesen brennt nieder - Drei Verletzte

Dietmannsried/Kempten - In Dietmannsried im Oberallgäu ist ein landwirtschaftliches Anwesen komplett niedergebrannt. Drei Menschen wurden verletzt, darunter ein Feuerwehrmann.

Dabei erlitten zwei Menschen leichte Rauchvergiftungen, wie die Polizei in Kempten mitteilte. Ein Feuerwehrmann musste ebenfalls von einem Arzt behandelt werden, er hatte beim Löschen einen Kreislaufkollaps erlitten. 40 Kühe konnten unversehrt aus einem Stall gerettet werden. Der Schaden beträgt 600 000 Euro. Der Brand war aus noch unbekannter Ursache am Donnerstagabend ausgebrochen. Die Kripo ermittelt.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kommentare