Dogge bei Polizeieinsatz erschossen

Kitzingen - Eine Polizist hat an einem Badesee bei Kitzingen eine Dogge erschossen, die auf seine Kollegin und ihn losgegangen war.

Die beiden Streifenbeamten waren am Dienstagnachmittag von einem 65-Jährigen zu Hilfe gerufen worden, der mit dem Hundebesitzer am Dettelbacher Baggersee in einen handfesten Streit geraten war. Als die Polizisten aus ihrem Auto ausstiegen, „ging die über 50 Kilogramm schwere Bordeaux-Dogge zuerst unvermittelt auf die 31-jährige Polizeibeamtin los, wechselte kurz darauf die Richtung und rannte danach aggressiv und laut bellend auf ihren 27-jährigen Kollegen zu“, berichtete die Polizei. Der Beamte in Ausbildung habe darauf mehrere Schüsse auf den Hund abgefeuert.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare