Menschenhandel in Ulm

Männer zwangen junge Frauen zur Prostitution

Memmingen - Drei Männer sollen Frauen mit Liebesversprechungen nach Ulm gelockt und sie dort zur Prostitution gezwungen haben. Jetzt wurden die Rumänen zu Bewährungsstrafen verurteilt.  

Drei Männer sind wegen gewerbsmäßigen Menschenhandels zu Bewährungsstrafen verurteilt worden. Das Amtsgericht Memmingen verhängte am Montag gegen einen 28 Jahre alten Mann eine Bewährungsstrafe von einem Jahr und zehn Monaten, zwei 23 und 24 Jahre alte Männer bekamen jeweils ein Jahr und acht Monate auf Bewährung.

Nach Angaben eines Gerichtssprechers lockten die aus Rumänien stammenden Männer mehrere junge Frauen zwischen 19 und 20 Jahren mit Liebesversprechen nach Ulm und Neu-Ulm und zwangen sie dort zur Prostitution. Das Urteil ist noch nicht rechtskräftig.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare