Drei Verletzte bei Unfall mit Rettungswagen

Landshut - Ein Rettungswagen ist in Landshut in einer Radweg-Unterführung steckengeblieben - drei Menschen wurden verletzt.

Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, prallte der Wagen am späten Montagabend gegen die Betondecke, weil der Fahrer die Größe der Unterführung überschätzt hatte. Die Rettungssanitäter wollten einen 17-jährigen Komasäufer mit drei Promille Alkohol ins Krankenhaus bringen und fuhren dabei über einen Rad- und Fußweg. Der 48-jährige Beifahrer wurde schwer verletzt, der 22-jährige Fahrer und der Patient leicht. Es entstand Schaden von rund 12 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare