Bei Minusgraden

Dreijährige nachts im Schlafanzug unterwegs

Oberstdorf - Im Allgäu unternahm ein dreijähriges Mädchen einen Winterspaziergang im Schlafanzug. Und das bei Nacht. Minus sechs Grad zeigte das Thermometer in Oberstdorf.

Bei Minusgraden hat ein dreijähriges Mädchen im Schlafanzug einen Ausflug durch Oberstdorf unternommen. Das Kleinkind lief am Mittwochmorgen ganz allein durch das Ortszentrum - bei Temperaturen um minus sechs Grad.

Wie die Polizei mitteilte, entdeckte eine Frau auf dem Weg zur Arbeit das frierende Mädchen und verständigte die Beamten. Die Dreijährige konnte nur ihren Vornamen nennen.

Die Frau bot an, sich um die Ausreißerin zu kümmern, bis die Eltern gefunden wurden. Kurze Zeit später meldete sich bei der Polizei die Oma, die ihre Enkelin vermisste.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare