Verkehrsunfall

Bus durchbricht Kreisverkehr - sieben Verletzte

Vilsbiburg - Sieben Menschen sind bei einem Kleinbusunfall nahe Vilsbiburg (Kreis Landshut) verletzt worden.  Die Fahrerin schwebt in Lebensgefahr. Die Polizei schließt Sekundenschlaf nicht aus.

Nach Angaben der Polizei war der Bus am Freitagmorgen in einem Kreisverkehr auf der Bundesstraße 299 geradeausgefahren und gegen eine Böschung geprallt. Die Passagiere, sechs Erntehelfer, kamen verletzt ins Krankenhaus, ebenso wie die 48-jährige Fahrerin. Die Polizei schließt nicht aus, dass die Frau am Steuer eingeschlafen sein könnte. Es entstand ein Sachschaden von rund 10 000 Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Simbach am Inn - Sie wollte partout nicht von der Polizei kontrolliert werden, daher versuchte eine 24-jährige Autofahrerin den Beamten davonzurasen. 
24-Jährige auf wilder Flucht vor der Polizei

Kommentare