Polizei ohne Probleme

Einbrecher-Duo am Tatort eingeschlafen

Nürnberg - Zwei Einbrecher knackten eine Kellertür. Doch ehe sie sich über ihr Diebesgut hermachen konnten, übermannte sie die Müdigkeit. Die Polizei hatte leichtes Spiel.

Plötzliche Müdigkeit hat einem mutmaßlichen Einbrecher-Duo die geplante Diebestour in einem Nürnberger Wohnviertel vermasselt. Noch bevor sich der 25 Jahre alte Mann und seine fünf Jahre ältere mutmaßliche Komplizin in dem von ihnen aufgebrochenen Kellerverschlag bedienen konnten, übermannte sie der Schlaf.

Ein Anwohner entdeckte die Schlafenden, als er wegen der geöffneten Kellertür Verdacht schöpfte. Herbeigerufene Polizeibeamte mussten die beiden erst wecken, bevor sie ihn eröffnen konnten, dass sie nun wegen Verdachts auf schweren Diebstahl festgenommen würden. Sie konnten widerstandslos abgeführt werden. Beide Verdächtigen hatten unter Drogeneinfluss gestanden, wie ein Drogentest ergab.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

München - Für die weitere künstliche Ernährung seines unheilbar kranken und dementen Vaters bekommt ein Sohn keinen Schmerzensgeld. Die Klage wurde …
Todkranken Vater am Leben erhalten - kein Schadenersatz

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare