Einbrüche in Schulen: Täter geschnappt

Amberg - Zwei 31 und 22 Jahre alte Männer sind der Polizei im Vilstal (Landkreis Amberg-Sulzbach) ins Netz gegangen. Sie sollen unter anderem in Schulen eingebrochen sein.

Sie sollen in den vergangenen Monaten eine Reihe von Einbrüchen in Vereinsheime, Bürogebäude, Kindergärten und in eine Vielzahl von Schulen verübt haben und gestanden bereits teilweise. Wie die Staatsanwaltschaft Amberg und das Polizeipräsidium Oberpfalz am Freitag mitteilten, erließ das Amtsgericht Amberg Haftbefehl wegen schweren Bandendiebstahls.

Insgesamt sollen 38 Taten auf das Konto der Tatverdächtigen gehen. Sie stahlen vor allem Bargeld und elektronische Geräte und hinterließen an manchen Tatorten ein Bild der Verwüstung. Den Sachschaden bezifferten die Ermittler mit etwa 100 000 Euro, den Wert des Diebesgutes mit 20 000 Euro.

dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare