Heli-Einsatz abgebrochen

Betrunkener blendet Hubschrauberpiloten mit Laserpointer

Nürnberg - Weil ein Mann die Piloten eines Polizeihubschraubers mit einem Laserpointer geblendet hat, mussten diese ihren Einsatz in Nürnberg abbrechen.

Die Piloten unterstützten in der Nacht zum Freitag Beamte bei der Suche nach einer vermissten Frau. Ein betrunkener 46-Jähriger zielte zuerst mehrmals aus seiner Wohnung heraus mit einem Laserpointer auf den Hubschrauber. Später blendete er die Piloten von der Straße aus.

Der Einsatz des Helikopters musste abgebrochen werden, nachdem die Piloten mehrmals an den Augen getroffen worden waren. Die Suche nach der vermissten Frau sei dadurch deutlich erschwert worden, teilte die Polizei mit. Gegen den 46-Jährigen wird nun ermittelt.

Die nur mit einem Nachthemd bekleidete vermisste 81-Jährige wurde später in einem Vorgarten gefunden. Sie kam mit Unterkühlungen ins Krankenhaus.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Pocking - Einmal beim Spielen einen Goldschatz finden. Viele Kinder träumen davon. Im Landkreis Passau ist genau das jetzt passiert. Und könnte die …
Kinder finden Mega-Schatz beim Spielen - Wem gehört er?

Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Pocking - Mehr als 20 Hundewelpen in zu engen Kisten oder ohne Impfpapiere hat die Polizei bei Pocking (Landkreis Passau) entdeckt.
Polizei stoppt drei Hundetransporter - mehr als 20 Welpen entdeckt

Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Eching am Ammersee - Nach dem Mord an einer Frau und deren siebenjährigem Sohn aus dem oberbayerischen Eching am Ammersee hat die Staatsanwaltschaft …
Mutter und Kind (7) ermordet - war es der Exfreund?

Kommentare