Elternverband fordert Erziehungskurse

München - Viele Eltern sind nach Ansicht des bayerischen Elternverbandes (BEV) mit der Erziehung ihrer Kinder überfordert. Erziehungskurse könnten in Familienbildungsstätten angeboten werden.

Immer mehr Kinder im Freistaat kämen ohne ausreichende Erziehung in die Kita oder Schule, teilte der Verband am Freitag mit. Um das zu ändern, fordert der BEV Erziehungskurse für Paare, die ihr erstes Kind erwarten. Die Kurse könnten etwa in Familienbildungsstätten angeboten werden. Nach Schätzungen des Verbandes würde ein Kurs mit sieben Doppelstunden pro Paar etwa 200 Euro kosten.

"Zahlreiche Ursachen führen dazu, dass viele Schülerinnen und Schüler orientierungslos sind und Beziehungsprobleme haben", bekräftigte Klaus Wenzel, Präsident des Bayerischen Lehrerverbands BLLV.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare