Enkeltrick: 87-Jähriger um 40.000 Euro betrogen

Schweinfurt - Der Enkeltrick ist eine alte Masche - aber leider haben Betrüger nach wie vor Erfolg damit. Jetzt wurde ein 87 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Schweinfurt zum Opfer.

Drei Unbekannte gaben sich am Freitag in drei Anrufen als Enkel, als Anwalt und als Polizist aus und forderten den Senior auf, 40.000 Euro für einen Wohnungskauf einem Boten zu überreichen. Der 87-Jährige gab dem Boten das Geld, wie die Polizei am Samstag mitteilte.

In Würzburg verhinderte eine Bankangestellte, dass ein 71 Jahre alter Mann einem Unbekannten 50.000 Euro gab. Der Rentner war ebenfalls am Freitag telefonisch zur Geldübergabe aufgefordert worden. Mit der Betrügerin in der Leitung ging der Mann zur Bank und bat um die Auszahlung der Summe. Als ihn die Angestellte auf einen möglichen Betrug hinwies, legte die Unbekannte auf.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Bamberg - Ein geistesgegenwärtiger Bürger hat in Oberfranken eine lebensgefährliche Geisterfahrt mit mehr als vier Promille verhindert.
Heldenhaft: Mann stoppt betrunkenen Geisterfahrer

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Kommentare