Entendieb legt sich selbst ein Ei

Seßlach - Ein dickes Ei hat sich möglicherweise ein Entendieb in Seßlach (Landkreis Coburg) in sein Weihnachtsnest gelegt. 30 Enten hat der Dieb gestohlen, eines hat er dabei allerdings nicht bedacht.

Wie die Polizei am Freitag in Coburg mitteilte, hatte ein 48 Jahre alter Tierbesitzer am Donnerstagmorgen festgestellt, dass 30 seiner ehemals 70 Enten fehlten. Der Riegel der Stalltüre war verschlossen, weshalb die Polizei von einem Entendieb ausgeht.

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Hätten Sie es gewusst? So alt werden Tiere

Doch wenn der bislang unbekannte Dieb vorhatte, die Enten zu Weihnachten zu essen, dann hätte er sich ein ordentliches Ei ins Nest gelegt: Die Geflügeltiere haben nämlich erst eine Wurmkur hinter sich und dürfen erst nach einer mehrwöchigen Schonzeit geschlachtet werden. Sonst könnte die Beute dem Dieb und seinen Tischgenossen eher schlecht bekommen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kommentare