Heu entzündet sich selbst - ein Verletzter

Sigmarszell - Auf einem Bauernhof im schwäbischen Sigmarszell haben rund zwanzig Heuballen Feuer gefangen. Das Heu hatte sich aufgrund großer Hitze am Freitagnachmittag selbst entzündet.

Bei den Löscharbeiten waren rund 170 Feuerwehrmänner im Einsatz. Einer von ihnen stürzte und verletzte sich dabei so schwer, dass er in ein Krankenhaus gebracht werden musste. Da die Heuballen ins Freie gebracht worden waren, konnte ein Brandschaden an der Scheune verhindert werden. Für den Landwirt entstand ein Verlust von mehreren tausend Euro.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Meistgelesene Artikel

Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Stammham - Ein Auto gerät auf der Kreisstraße bei Stammham auf die Gegenspur und prallt frontal mit einem entgegenkommenden Fahrzeug zusammen. Ein …
Todesdrama in Oberbayern: Ehepaar stirbt bei Unfall

Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

Rohrbach - Tragischer Unfall im Landkreis Pfaffenhofen: Ein Müllmann ist gestorben, nachdem er zwischen einem Auto und dem Mülllaster eingequetscht …
Von Mülllaster eingequetscht: Müllmann (45) tot

150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kemnath -  Großeinsatz in der Oberpfalz: Am Freitag brannte ein landwirtschaftliches Gebäude bei Kemnath. Zwei Menschen sind verletzt worden.
150.000 Euro Schaden bei Brand in landwirtschaftlichem Gebäude

Kommentare