Tragisches Unglück an Silvester

Erschossene Elfjährige in Heimatort beigesetzt

+
Ein Lichtermeer aus Kerzen an der Stelle, an der die Elfjährige sterben musste. Heute wurde sie beigesetzt.

Oberaurach - Ein Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe hatte eine Elfjährige in der Silvesternacht getötet. Heute wurde sie beigesetzt. Doch noch immer ist offen, warum das Mädchen sterben musste.

Das durch einen Kopfschuss in Unterfranken tödlich verletzte elf Jahre alte Mädchen ist beigesetzt worden. Die Bestattung habe am Donnerstag in seinem Heimatort Burgebrach im Landkreis Bamberg stattgefunden, sagte ein Polizeisprecher.

Ein Projektil aus einer Kleinkaliberwaffe hatte das Mädchen in der Silvesternacht mitten auf der Straße beim Feiern im Dorf Oberaurach (Landkreis Haßberge) am Kopf getroffen. Dort hatte die Elfjährige bei Bekannten die Nacht zum neuen Jahr verbringen wollen. Laut Polizei ist bislang noch völlig offen, ob es sich um vorsätzliches oder ein fahrlässiges Tötungsdelikt handelt. Die Ermittlungen dauerten an, hieß es bei der Polizei, die unter anderem mit einem Hinweistelefon nach Zeugen sucht.

dpa

Mehr zum Thema:

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kommentare