Landesamt für Statistik

Erstes Quartal: Mehr Verletzte auf Bayerns Straßen

München - Auf Bayerns Straßen sind in den ersten drei Monaten dieses Jahres mehr Menschen bei Unfällen verletzt worden als im Vorjahreszeitraum.

Die Zahl stieg im Jahresvergleich um knapp vier Prozent auf 13.523 Verletzte, wie das Landesamt für Statistik am Freitag bekanntgab. 104 Menschen kamen ums Leben, drei weniger als im Vorjahreszeitraum. Insgesamt ging die Zahl der Unfälle auf Bayerns Straßen zurück: Die Polizei verzeichnete mit 81.104 Unfällen sieben Prozent weniger als zwischen Januar und März 2013.

dpa

Rubriklistenbild: © picture-alliance/dpa/Symbolbild

Meistgelesene Artikel

Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Illertissen - Mit schweren Verletzungen wurde ein zehn Jahre alter Bub in eine Klinik gebracht. Ein 56-Jähriger hatte ihn auf einem Gehweg angefahren.
Mann (56) erfasst Bub beim Einparken

Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

München - Zugfahrkarten im Wert von 30 000 Euro sollen drei Männer in München und Eching gekauft haben - mit geklauten Kreditkartendaten.
Kreditkartenbetrug: Drei Festnahmen in München und Eching

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare