Kampf für Gerechtigkeit: Schlecker-Betriebsrätin geehrt

Bamberg - Eine Betriebsratsvorsitzende der Drogeriekette Schlecker ist vom Erzbistum Bamberg mit dem Preis “Arbeiter für Gerechtigkeit“ ausgezeichnet worden.

Die Nürnbergerin kämpfe “trotz Mobbings und einer Taktik des Mürbemachens“ gegen die Machenschaften des Unternehmens, hieß es in einer Mitteilung des Erzbistums am Dienstag.

Die Frau mit kroatischen Wurzeln gründete 1995 den ersten Schlecker-Betriebsrat in Nordbayern. Seitdem setzt sie sich in Fürth und Herzogenaurach für eine Bezahlung nach Tarifvertrag und für bessere Arbeitsbedingungen ein. Der Preis, der am Montag in Bamberg verliehen wurde, ist mit 500 Euro dotiert.

dpa

Meistgelesene Artikel

Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Pfronten - Beim Brand eines Mehrfamilienhauses in Pfronten im Allgäu ist eine 65-jährige Frau verletzt worden. Eine andere Bewohnerin wird noch …
Wohnhausbrand im Allgäu: 90-Jährige stirbt

Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Schwabach - Ein Supermarkt in Schwabach hat sein Versprechen wahr gemacht: Jeder Kunde in Jogginghosen hat am Donnerstag ein Fläschchen Sekt bekommen …
Über 1000 Jogginghosen-Träger kriegen gratis Sekt

Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

München - In Bayern steigt die Zahl der an Grippe erkrankten Menschen weiter. Die Gesundheitsministerin legt den Menschen ans Herz, sich impfen zu …
Immer mehr Grippe-Kranke in Bayern - Impfung empfohlen

Kommentare